Stephanie Kuhlmann
Reise

Märchenhaft schön

UNESCO-Welterbe Buchenwälder

Der Nationalpark Jasmund beherbergt ein einzigartiges Stück Natur: die von Menschenhand fast unberührten Alten Buchenwälder. Vor rund 4.000 Jahren bedeckten sie riesige Flächen Europas, heute ist davon nicht mehr viel übrig. Die Alten Buchenwälder auf Jasmund sind von so herausragender Bedeutung, dass die UNESCO sie gemeinsam mit anderen ausgewählten Buchenwäldern zum Weltnaturerbe erklärte. Sie sind ein ganz besonderes europäisches Erbe, das nicht hoch genug gewürdigt werden kann.

Märchenhafter Buchenwald auf RügenMärchenhafter Buchenwald auf Rügen

Gemeinsam mit den Buchenurwäldern der Karpaten erzählen die Alten Buchenwälder Deutschlands die weltweit einmalige Geschichte der Ausbreitung einer einzigen Baumart über weite Teile eines Kontinents, über Gebirge und Tiefland, über nährstoffarme und –reiche Böden.

Buchenwälder prägten einst Mitteleuropa und sind heute nur noch in wenigen Resten, meist in Schutzgebieten, erhalten. Die wertvollsten Wälder stehen auf der Welterbeliste der UNESCO. Weitere europäische Länder wollen mit ihren ganz besonderen Buchenwäldern dieses Weltnaturerbe ergänzen.

Die Baumart Buche allein bestimmt das Erscheinungsbild der natürlichen Buchenwälder. Scheinbar endlos spannt sich ein grüner Baldachin über mächtige silbergraue Buchensäulen, legt einen Schleier über Täler und Hügel. Der Wechsel der Jahreszeiten geht mit einzigartigen Farbänderungen einher. Eine eindrucksvolle Folge des jährlichen Laubfalls sind die sich ändernden Lichtbedingungen in Buchenwäldern. Bunte Blütenteppiche im Frühling, ein leuchtend grüner Frühsommer und ein goldener Herbst setzen die Akzente.

  • Pressemitteilung
  • Zeichenanzahl: 1.654
Bilder zum Download:
Verwandte Themen